Du sollst keine Messer führen!

Auf vielfachen Wunsch einer jungen Dame noch einmal eine kleine Zusammenfassung zum Thema Messer und Verbote:

  1. Welche Messer sind generell streng verboten?
    • Butterflymesser, das sind Faltmesser mit zweigeteilten, schwenkbaren Griffen, [1]
    • Faustmesser, das sind Messer mit einem quer zur feststehenden oder feststellbaren Klinge verlaufenden Griff, die bestimmungsgemäß in der geschlossenen Faust geführt oder eingesetzt werden, [2]
    • Fallmesser, das sind Messer, deren Klingen beim Lösen einer Sperrvorrichtung durch ihre Schwerkraft oder durch eine Schleuderbewegung aus dem Griff hervorschnellen und selbsttätig oder beim Loslassen der Sperrvorrichtung festgestellt werden,
    • Springmesser, das sind Messer, deren Klingen auf Knopf- oder Hebeldruck hervorschnellen und hierdurch oder beim Loslassen der Sperrvorrichtung festgestellt werden können;
      • Hiervon ausgenommen sind Springmesser, wenn die Klinge seitlich aus dem Griff herausspringt und der aus dem Griff herausragende Teil der Klinge höchstens 8,5 cm lang ist und nicht zweiseitig geschliffen ist.

  2. Welche Messer darf man nur zu Hause begucken, aber unterwegs nicht so ohne weiteres mitnehmen?
    • Es ist verboten, Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen! [3]
    • Im Sinne des Waffengesetzes führt eine Waffe, wer die tatsächliche Gewalt darüber außerhalb der eigenen Wohnung, Geschäftsräume, des eigenen befriedeten Besitztums oder einer Schießstätte ausübt.[4]
    • Dieses Verbot gilt nicht, sofern für das Führen der Messer ein berechtigtes Interesse vorliegt.[5]
    • Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere vor, wenn das Führen der Messer im Zusammenhang mit der Berufsausübung erfolgt, der Brauchtumspflege, dem Sport oder einem allgemein anerkannten Zweck dient. [6]

Damit ist zugleich erklärt, ob man ein Rettungsmesser im Auto dabei haben (führen) darf! Erfüllt das Rettungsmesser die Kriterien oben unter 1. ist es ohne wenn und aber streng verboten. Erfüllt es die Kriterien oben unter 2., darf man es zwar besitzen, aber nicht im Auto mitnehmen. Zu Einzelheiten und Ausnahmen schauen Sie bitte auf den besonderen Beitrag: Rettungsmesser

Wir reden hier nicht von Peanuts!

Wer beispielsweise zu Hause ein Butterflymesser besitzt oder eines der anderen oben unter 1. aufgeführten verbotenen Messer, muß mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe rechnen.

Warum? Fragen Sie nicht Ihren Arzt oder Apotheker, sondern Ihren Abgeordneten!

  1. [1] wo sind sie nur hin, die ungezählten Butterflymesser, die in jedem südeuropäischen Souvenirladen verkauft wurden und werden?
  2. [2] es gibt Ausnahmen für Kürschner und Jäger
  3. [3] § 42a Abs. 1 Nr. 3 WaffG
  4. [4] Anlage 1, Abschnitt 2 Nr. 4 WaffG
  5. [5] § 42a Abs. 2 Nr. 3 WaffG
  6. [6] Spielen Sie lieber Lotto, anstatt es darauf anzulegen, ob der Richter das so sieht wie Sie :-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

79 Antworten auf Du sollst keine Messer führen!

  1. Erich sagt:

    ??
    Warum sollte der DHL Bote ein verschlossenes Behältnis brauchen? – Weis er denn, was d drin ist? – wohl kaum, also warum sollte er? – Das ist Unsinn, sorry, wie kommt man auf sowas zu behaupten, der DHL Bote wisse, in welchen Paketen was drin ist und müsse sich deshalb auch nach dem WaffG richten..

    Was das Führen betrifft – Da darf man doch seit Jahren immer noch ein feststehendes Messer bis 12cm führen oder eine Klappmesser, das mit zwei Händen zu öffnen ist und keiner Längenbegrenzung unterliegt. Oder ein mit einer Hand zu öffnendes Messer, das nicht verriegelt – auch das ist legal zu führen.

    Also warum um alles in der Welt muss es eines sein, dass man eben nicht führen darf? – Warum muss man so dumm sein?

    Reicht denn das noch nicht? – Es ging hier darum aufzuzeigen, dass man mit der kindischen ausrede „aber ich muss das doch nach Hause bringen“ bei einem strengen Gesetzeshüter einfach Pech hat, der lässt so einen Unsinn nicht gelten, wär ja auch noch schöner…

  2. Nick sagt:

    Wieso dumm? Ich habe mich nicht mit einem verbotenen Messer erwischen lassen. Ich habe nur durch Zufall mitbekommen das das „Rettungsmesser“ was ich nachts immer dabei hatte, verboten ist.
    Ein freistehendes Messer lässt sich nicht so toll in die Hosentasche stecken und die Messer die man mit beiden Händen öffnet, bekomme ich meist erst nach gefühlten 10min auf…ist also beides nicht so toll, im Falle einer bevorstehenden Vergewaltigung oder einer anderen Art von Übergriff. Weder zum Verteidigen, noch zum Eindruck schinden (darum geht es für mich in erster Linie: die Hoffnung, das diejenigen sich ein leichteres Opfer suchen wenn sie sehen das ich bewaffnet bin.)
    Was den DHL Bote angeht…niemand hat behauptet er wisse, was sich in den Paketen befindet, aber die Aussage mit dem Führerschein ist ja wohl auch Quatsch.
    Was den Vorschlag von einhändig zu öffnenden Messern, die nicht einrasten angeht, den find ich gut. Da werd ich mich wohl mal nach so einem umschauen. Danke.

  3. kalle sagt:

    hallo

    Ich würde mal behaupten das man als Frau bessere Karten bei der Ordnungsmacht hat als ein Mann.Gerade was Messern an geht,glaube auch das Frauem mit der Ausrede OH das habe Ich nicht gewusst weiter kommen als ein Mann.Geheeinfach mal davon aus da Du eine Frau bist,wenn Du von Vergewaltigung sprichst.

    Und wie schon Geschrieben mich hat ein Springmesser 103 Euro gekostet an Strafe,und habe es aber wieder bekommen.

    mfg

  4. Erich Kolbe sagt:

    Sanrenmu 9054
    Sanrenmu 9051
    Sanrenmu 9055

    Alles einhändig zu öffnende Messer, die nicht verriegeln…
    „Und du hast doch geschrieben: ich habe noch keinen dhl boten gesehen, der seine…“
    Lies mal nach, ws du schreibst, wenn du dich nacher nicht mehr erinnerst..

    Das überspitzte Beispiel vom Führerschein war dafür gedacht, das tatsächlich jemand so dumm sein nönnte zu argumentieren “ ..aber ich muss doch ein geschenktes Messer auch nach Hause bringen können und muss mich dafür nichg an due geltenden Gesetze halten..“

    Dass du nur durch „Zufall“ mitgekriegt hast, das du ein Messer führst, das eine Ordnungswidrigkeit darstellt, kommt dann noch dazu!

    Sag blos du gehörst zu den Trotteln, die nur „Rettungsmesser“ hören und dann wirklich glauben, sowas sei schon legal, weil der Name genügt – niemand ist wirklich somdumm, sowas ist doch nur rine Ausrede, wenn man erwischt wird..

    Wie alt bist Du? Weist du überhaupt, wie ein legales Rettungsmesser aussehen muss? Das sieht halt nicht so protzmässig aus wie ein Einhandmesser, auf das irgendwer das Wort „Rettungsmesser“ geschmiert hat, damit ihm leichtgläubige Leute auf den Leim gehen..

    Das sind gut angekegte 50-300 euro Strafe, da kapiert es der Letzte und schsltet vielleichtnendlich malnseinen Kopf ein.

  5. Erich Kolbe sagt:

    Ein legales Einhandmesser hätte gar nichts gekostet, hätte man sich vorher schlau gemacht und hätte nicht die “ dann sag ich halt einfach, das wusste ich nicht, so schlimm wird das schon nicht werden.“ Variante..

    Genau solchr Leute, die es darauf ankommen lassen sind der Grund, warum alles verschärft wird, weil immer noch zu viele mit solchrn Messern rumlsufen.

    Die Strafen sind ja auch zum lachen, mehr wie 300 muss man nie zahlen, dabei wären ein paar Tausend möglich und würden dafür sorgen, dass man sich vorher Gedanken macht, bevor man sich sowas kauft..

  6. Nick sagt:

    Wie hat denn ein Rettungsmesser auszusehen? Ich habs lediglich von einem besorgten Nachbarn geschenkt bekommen, als der erste Übergriff fast vor unserer Haustür passiert ist. Und ich brauch auch keine Ausrede, denn ich wurde nicht mit irgendwas Verbotenem erwischt. Aber um genau zu sein gehöre ich sogar zu den Trotteln die nichtmal auf die Idee kommen das so ein kleines Messer überhaupt verboten sein könnte. Von den unterschiedlichen Arten und Bauweisen hatte ich bis vorgestern leider auch keine Ahnung. Ich nehme an Sie kennen sich mit allen Gesetzen in allen Kategorien bestens aus? Dann sollten Sie auch meine Texte richtig lesen können.

  7. Erich Kolbe sagt:

    Ein legales Rettungsmesser hat eine bestimmte Klingenform, die in einem BKA Bescheid genau! Beschrueben wird.
    Das wirre draufschmieren eines Schriftzugs „Rescue“ oder ein Gurtscheider oder ein Glasbrecher egalisiert keine Klinge, die nicht erlaubt ist.

  8. Nick sagt:

    Wie schon gesagt, ich habs geschenkt bekommen. Ich kenn mich auch mit Klingenformen nicht so gut aus. In dem Link sieht man das Messer, welches ich hatte. Das es ein „Rettungsmesser“ sein soll, weiß ich nur weil ichs gegoogelt habe um mir ein neues zu kaufen. Das werd ich wohl jetzt doch nicht tun und beim Cuttermesser bleiben.
    Oder können Sie eins empfehlen was speziell den BKA-Anforderungen entspricht und einhändig zu öffnen und festzustellen ist? Hab zwar einen Bescheid gefunden, aber der ist von 2003. Und die beschriebene Klingenform beim Kauf eines neuen Messers selbst zu überprüfen ist schwierig wenn man keine Ahnung hat. 😀

  9. Erich sagt:

    Leider kein Link zu sehen..
    Ein Cuttermesser (du meinst Teppichmesser mit Abbrechklinge) ist übrigens auch – wenn man an den Falschen kommt ein „Messer mit einhändig feststellbarer Klinge“, oder brauchst du da eine zweite Hand um das zu öffnen und zu „verriegeln“?

    Der BKA Bescheid von 2003 ist schon der Richtige, der ist bis heute gültig und nicht wiederrufen (auch wenn das ab und an behauptet wird) – Da steht auch klipp und klar, dass dieser für alle Messer mit dieser Klingenform so gültig ist und nicht nur für ein bestimmtes „Modell“

    Aber als Hilfe für dich, weil du gefragt hast und an scheinend weist, was du willst:

    So sieht die BKA-konforme Klinge aus:

    http://www.eickhorn-solingen.de/WebRoot/Store22/Shops/62631327/4CA0/9FC9/3477/F12E/BA41/C0A8/28B8/A01C/IMG_5639.jpg

    nahezu gerader Rücken
    zur Schneide verjüngend
    anstelle der Spitze abgerundet und stumpf
    im vorderen Teil hinter der abgerundeten Klingespitze eine hakenförmige Schneide
    gebogene Schneide,nicht mehr als 60% der Klingenlänge
    wellenförmiger Schliff im hinteren Bereich

    Wichtig!! – ALLE Merkmale müssen erfüllt sein, fehlt eins, dann ist die Klinge nicht konform!

    Beispiele für Messer, die diese Klinge haben:

    HUBERTUS PROFI RESCUE TOOL
    http://www.helpishop.de/3xios/index1.php?Artikelnummer=RESCUE1&detailsZeigen=true&maibm=1&mapg=2&maid=XHMS120000000&maaktion=null&parextid=XHMS000000000%3A|%3AXHMS100000000

    Eickhorn RT-I-TAC Rescue

    http://www.freie-waffen.com/catalog/eickhornrtitacrescuetoolklinge85cm-p-5378.html

    Dönges Rettungsmesser RT-I Glasmaster

    https://www.amazon.de/D%C3%B6nges-Rettungsmesser-RT-I-Glasmaster-212410/dp/B016Q5XSCY/ref=cts_sp_1_vtp?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=1069579427&pf_rd_r=0D4PF2G8370RHCDXFFPQ&pd_rd_wg=jajV0&pf_rd_s=desktop-detail-softlines&pf_rd_t=40701&pd_rd_i=B016Q5XSCY&pd_rd_w=YsQHl&pf_rd_i=desktop-detail-softlines&pd_rd_r=0D4PF2G8370RHCDXFFPQ&_encoding=UTF8

    Wenn du aber eins haben willst, das nur ein legales, nicht verriegelndes Einhandmesser ist und einen Glasbrecher und Gurtschneider hat, dann ist das hier die erste Wahl – das habe ich in jedem Auto unserer Familie:

    Sanrenmu 7053 MUC (Muc, nicht LUC, den LUC ist die verriegelne Variante)
    http://www.gearbest.com/pocket-knives-and-folding-knives/pp_258652.html?wid=21
    Kommt auf den Bildern grösser raus, als es ist. Preis /Leistung unschlagbar, sehr guter Stahl, wirklich scharf – zu 100% empfehlenswert!

    Ich trage täglich diese Art von Messer bei mir, also einhändig zu öffnende, nicht verriegelnde Messer, völlig gesetzeskonform – aber andere Griffe aus Olivenholz hab ich rangemacht -mein Lieblings EDC, eil auch noch ein erlaubter „Flipper“ ist:

  10. Erich sagt:

    @Nick
    Also Irgendwie kann ich meine Antwort hier nicht lesen, deshalb vorsichtshalber nochmal zusammen gefasst:

    Diese Rettungsmesser haben die vom BKA freigegebene Klingenform (Der Bescheid von 2003 ist noch nicht widerrufen und hat immer noch Gültigkeit):
    https://www.rescue-tec.de/Glasmaster-Pocket-Rescue-Tool-XI.html
    https://www.rescue-tec.de/Profi-Rescue-Tool-rot.html
    https://www.rescue-tec.de/Glasmaster-Rescue-Tool-1.html
    https://www.amazon.de/Eickhorn-Solingen-56820116859752-RT-I-TAC-Rescue/dp/B0014DI59U
    http://www.helpi.com/Messer-Tools/messer3.htm

    Oder wenns ein normales, legales (Einhand-) Messer sein soll, das auch Rettungsmessereigenschaften (Glasbrecher, Gurtschneider) hat – Für unter 20 Euros, hier oder aus China (sowas nutze ich selbst in jedem Auto unserer Familie, extram schnitthaltig und für das Geld sicherlich kein Fehlkauf) :

    Sanrenmu 9052
    https://www.youtube.com/watch?v=2F7tF09K3yo
    Sanrenmu 7053 MUC-GVP

  11. arashi sagt:

    Gibt es eigentlich eine Stelle, bei der man verbindlich prüfen lassen kann, ob das Messer der Wahl unter das Führungsverbot fällt? Ich interessiere mich für ein Messer mit gerader, feststehenden, 6cm länger Klinge. Allerdings befindet sich am Ende des Griffs ein Ring wie bei einem Karambit. Das Karambit fällt meines Wissens nach per „Sonderbeschluss“ unter das Führungsverbot. Aber der Ring alleine macht es nicht zum Karambit. Wie kann ich also verbindlich klären, ob ich das Messer führen darf? Danke für die Tipps.

  12. Erich sagt:

    „Gibt es eigentlich eine Stelle, bei der man verbindlich prüfen lassen kann, ob das Messer der Wahl unter das Führungsverbot fällt?“

    Ja , die gibt es – nach WaffG §2 Abs 5:
    (5) Bestehen Zweifel darüber, ob ein Gegenstand von diesem Gesetz erfasst wird oder wie er nach Maßgabe der Begriffsbestimmungen in Anlage 1 Abschnitt 1 und 3 und der Anlage 2 einzustufen ist, so entscheidet auf Antrag die zuständige Behörde.

    Und das ist als alleinige Stelle das BKA. Kostet etwa 400 Euro, Wartezeit derzeit mehrere Monate. Mmit so einem Feststellungsbescheid bist du dann auf der sicheren seite!

  13. arashi sagt:

    Vielen Dank für die schnelle und gute Antwort. Das wird es mir aber wahrscheinlich nicht wert sein.

  14. Nick sagt:

    Vielen Dank für die Auflistung…sehr hilfreich 🙂

    https://www.amazon.de/ATK-Messer-Rettungsmesser-Polyamid-Griffschale-ge%C3%B6ffnet/dp/B00NNSQCWQ/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1483339044&sr=8-13&keywords=atk+einhandmesser

    Den Link hatte ich einfach vergessen mit zu schicken, da konntest du natürlich nix finden. Sry

    Was das Cuttermesser angeht…ich brauche es tägl. für die Arbeit und habe nicht die Möglichkeit mich dort umzuziehen, weshalb es auf dem Weg zur Arbeit immer schon in meiner Arbeitshose ist. Aber wenn mich damit einer erwischt, bezahlt es vielleicht der Arbeitgeber? *Scherz* … nochmal Danke für die Liste, werde mir davon dann eins aussuchen.

  15. Moritz sagt:

    Ich hätte dazu mal eine Frage. Macht es einen unterschied wie viel länger die Klinge eines feststehenden Messers ist? Ich habe jetzt seid einiger Zeit ein Messer welches man in einem Schulter-Holster führ, welches eine Klingenlänge von 14cm hat. Deshalb die Frage ist die Größe beim Strafmaß entscheidend? Und dürfte ich ein solches Messer mit 12cm Klingenlänge in einem Schulter-Holster mit führen?

    Danke für Antworten im voraus.
    Falls Rechtschreibfehler drin sind tut mir das Leid, ist nicht gerade meine Stärke.

  16. kalle sagt:

    hallo

    Bei meinen beiden Springmessern war die Klingenlänge einmal 8,5 und einmal 6,5cm.
    Und das hat bei der Strafe bestimmt kein Unterschied gemacht,entweder ein Messer ist Erlaubt oder Verboten.Da der Beamte im Ordnungsamt die Strafe nach Lust und Laune festlegt,die Strafen sind immer Von bis Zu Summe XY.

    Aber eine Frage hätte Ich warum trägt man ein Messer im Schulterhalfter ?
    Ich finde es schon Grenzwertig wenn man es am Gürtel trägt,als Privat Person wenn es nicht zur Arbeit dient.

  17. Moritz sagt:

    Es dient zur Arbeit. Jedoch ist mir die das Messer am Gürtel beim Arbeiten unangenehm und das Schulter-Holster finde ich angenehmer. Und danke für deine Antwort.

  18. axel sagt:

    Frage: Ist es erlaubt, mit einem kleinen Waffenschein, ein Messer mit feststehender Klinge über 12 cm zu führen? Oder muss dafür auch dann ein berechtigtes Interesse nachgewiesen werden?

  19. Erich sagt:

    @Moritz
    Feststehende klinge darf max 12cm sein, egal wie du es trägst – Und darf natürlich keine Waffe sein, beispielsweise ein Karambit mit 10cm Klinge ist auch nicht zu führen ,weil eine Waffe…
    Die Klingenlänge ist für das Strafmaß nicht entscheidend, es bleibt bei einer Owi nach §42a WAffG (meist 100-300 Euro + Verhandlungskosten + Vernichtungskosten)

    @ axel
    Waffenschein gibt es einzig und allein nur für SCHUSSwaffen!

    Wenn du mit deinem Messer also schießen kannst und das Messer einen PTB Stempel vom Beschussamt hat, dann Ok! (Ich kenne keins..)

  20. Moritz sagt:

    Vielen dank für alle die mir geantwortet haben.
    Inzwischen habe ich eine Polizistin von Freunden vorgestellt bekommen, welche mir sagte, das ich die geschliffene Klinge auf 12 cm abschleifen kann und es danach legal mitführen. Für alle die das Interessiert falls euer Messer über 12cm Klingenlänge hat die fest stehend ist, einfach auf 11,5 cm länge abschleifen (11,5 cm zur dicherheit und es empfiehlt sich möglichst nah am Griff zu schleifen ) und sorgenfrei mitführen.

  21. axel sagt:

    vielen Dank für die Antwort, das hilft mir weiter

  22. Mieg sagt:

    Gelten diese gesetze nur für über 18 jährige oder treten sie auch für Minderjährige in Kraft bzw. Ist es Minderjährigen generell untersagt messer aller art/aller Grössen mit sich zu führen?

  23. Erich sagt:

    Wenn das Messer keine Waffe ist, dann gibt es kein Mindestalter.

  24. Mieg sagt:

    Also soweit ich es unter 12cm bzw 8,5cm halte und von 1.fern halte, bleibt es legal.

  25. Erich sagt:

    Und es darf keine Waffe sein!

    Ein Karambit beispielsweise ist auch mit 5cm eine Waffe und damit erst ab 18!

  26. Erich sagt:

    Wie 8,5cm ??

    8,5 spielen nur bei den erlaubten seitlichen Springmessern eine Rolle und die darfst Du sowieso nicht führen (einhändig verriegelbar)

    Bei anderen Klappmessern, die keine Waffen sind und die auch nach §42a geführt werden dürfen gibt es keine Längenbegrenzung.

  27. Mieg sagt:

    Ja die meinte ich ok, danke

  28. Mieg sagt:

    Und was macht ein messer zur waffe bzw wie müssen messer sein dass sie nicht als waffe gewertet werden?

  29. Erich sagt:

    Stellt das BKA fest – Und erlässt einen Feststellungsbescheid oder es steht gleich im WaffG (Butterfly, OTF)
    Google mal „Karambit Feststellungsbescheid“ – Dann siehst du ,wie sowas aussieht.

    Einfach (sehr simpel) ausgedrückt – alles, was nicht im WaffG als Waffe bezeichnet wird und wovon kein Feststellungsbescheid besteht ist keine Waffe.

    Beispiel Einhandmesser – wenn man sie mit einer Hand verriegeln kann, dann Führungsverbot aber keine Waffe. Wenn man sie mit einer Hand öffnen kann aber sie verriegeln nicht , dann keine Waffe und auch kein Verbot des Führens.

    Beispiel Sanrenmu 9054 – Legal und dasrf geführt werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.